Cherry Blossoms in DC

Ich versinke in Fotos....

Wenn man viel erlebt macht man auch viele Fotos. Das war schon von vornherein klar. Da ich jedoch eine ganze Weile nicht an meinem Scrapbook gearbeitet hatte wurde es mal wieder Zeit Bilder auszuwählen und online zu bestellen. Ich war geschockt wieviele Fotos sich seit letzten Dezember angesammelt hatten: unglaubliche 150 Bilder waren es Wert ausgedruckt zu werden (und das sind wirklich nur die Guten ;))

Eigentlich hätte es mir auch schon vorher klar sein müssen, schließlich habe ich auch schon seit einiger Zeit Platzmangel auf meiner Festplatte. Das bedeutet wohl, dass ich mich von altem Kram verabschieden muss - Da muss ich wohl durch! :D

PlanÄnderung

Ich weiß gerade nicht ob ihr dem Teil auf diesem Blog viel Aufmerksamkeit geschenkt habt in dem ich mich vorstelle. Damals habe ich geschrieben, dass ich hoffe mein Au Pair Jahr hilft mir den richtigen Weg für die Zukunft zu finden. Ich habe vor 9 Monaten behauptet Lehrer werden zu wollen. Ich liebe es immer noch mit Kinder zu arbeiten (Jaja, meine (B)engel haben mich nicht davon abgebracht). Jedoch habe ich in letzter Zeit Zweifel gehabt: "Welche Fächer wählst du?" "Schaffst du das?" "Welche Alternativen hast du?" Und genau dieser Frage bin ich diese Woche nachgegangen. Durch eine Freundin bin ich auf den Zweig der Informatik gestoßen. Ich habe mich genauer erkundigt und etwas gefunden, dass eigentlich perfekt zu mir passt: Software Engineering, also in "deutsch": Softwareentwickler. Wir haben uns bereits in der Schule mit den Grundlagen beschäftigt. Ich muss sagen, dass ich Spaß daran html-Seiten zu erstellen und es war mein leistungsstärkstes Fach. (Ich denke dieser Blog bestätigt es nur) Zur Zeit tendiert alles zu diesem Beruf. Auch die Einstellungschancen und Gehalt stimmen.

Auch wenn ich von meinem jahrelangen Wunsch Lehrer zu werden abweiche, kann ich mich in Zukunft auch weiterhin privat mit Kindern beschäftigen : schließlich bin ich immer noch Betreuer im Zeltlager und würde liebend gerne wieder die Jugendgruppe unterstützen.

Cherry Blossom Festival

Am Samstag fand das jährlich stattfindende Cherry Blossom Festival in DC statt. Tausende Touristen (vorallem Japaner mit Nikon;) Achtung: Vorurteil) strömen in die Stadt um sich die Kirschblüten anzusehen. Dazu gibt es dann eine Parade. Es ist äußerst selten, dass die Kirschblüten genau an dem Wochenende blühen, an dem das Festival ist. Wir hatten Glück dieses Jahr. Am Samstag sahen Tracy, Johanna und ich uns das Spektakel an.

Am Montag der nächsten Woche ging ich ein weiteres Mal hin. Dieses Mal picknickte ich mit Maike. Wir hatten herrlichstes Wetter mit 25° und nicht ganz so vielen Touristen in unseren Fotos wie am Samstag.

Samstag:

Montag:

Great Falls Park

Eigentlich wollten wir nach dem Cherry Blossom Festival zum HoliDC. Leider war dieses nicht in DC gelegen und wir mussten mit dem Auto hin fahren. Wir waren bereits auf dem Weg, als uns Baustellen und Unfälle klar machten, dass es sich für uns nicht lohnen würde. Also nahmen wir die nächste Ausfahrt. Dort stand ein Schild für den Great Falls Park. Da keener von uns bisher dort war, wurde dies zu unserem neuen Ziel erklärt. Dort bekamen wir eine private Rundführung von etwa 10 Minuten und dann suchten wir unseren eigenen Weg über und durch die Felsen.

Photos coming soon

(Meine Kamera hat leider den Geist aufgegeben, also müssen wir alle geduldig auf die Bilder meiner Freunde warten)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0