Happy Birthday dear....??? What?

36.Woche

5 hours delay

Der Ausblick nach fast 6 Stunden warten
Der Ausblick nach fast 6 Stunden warten

Wie auch anderen Vielfliegern musste es auch mit einmal passieren: 5 Stunden lang an einem Flughafen festsitzen.

Bereits am Morgen hatte es in Chicago geschneit und der Schnee lies die Straßen unpassierbar aussehen. Irgendwie schaffte ich es dennoch pünktlich am FLughafen zu sein, nur um gesagt zu bekommen, dass mein Flug um drei Stunden verschoben wurde. Im Laufe des Tages wurde mein Flug von 12:35pm auf 6:12pm verlegt; also fast 6 Stunden! Ich habe die Zeit überstanden, indem ich mit meinen Eltern und einer Freundin skypte. Nebenbei versuchte ich meinen Handyakkustand unter Kontrolle zu halten. Das war mal ein sehr ermüdender Nachmittag.

Gegen 23 Uhr war ich dann endlich wieder zu Hause. Mein Bett war mir mehr als willkommen!


Molly is back

Da nächste Woche die Osterferien beginnen hat Bridget uns Verstärkung ins Haus geholt: Molly. Vielleicht könnt ihr euch ja noch daran erinnern, als Bridgets Mom letzten Sommer zu Besuch war. Inzwischen bin ich schon so an alles hier gewohnt und finde mich bestens zurecht. Das macht mir nur um so mehr deutlich wie die Zeit vergeht.

Happy Birthday...?

Am Freitag feierte meine Älteste ihren 10.Geburtstag. Das einzig komische daran ist, dass sie sie erst in 3Woche ihren eigentlichen Geburtstag hat. Das soll mal einer verstehen!

Ich bereitete extra zu diesem Anlass eine super schwere Schnitzeljagd vor. Die Partygruppe, bestehend aus 5 Mädchen brauchte ganze 45 Minuten um den Schatz zu finden. Direkt im Anschluss wurde die Pizza geliefert (Ich habe ein perfektes Timing;))

Anschließend sahen sich die Kinder einen Film und machten sich für ihren Sleepover fertig. Ich kann nur sagen, das sind keine Kinder sondern Hamster! (Klein und niedlich, aber sehr nachtaktiv!)

Mein Wochenende in Kürze

Am Freitag lernte ich eine von Kathrins Freundinnen aus Österreich kennen. Ich alleine unter drei Österreichern. Wie gesagt ich habe einen Österreichermagneten im Arsch ;) (Tracy und ich haben diese Woche auch eine Österreicherin in einer Bäkerei kennen gelernt) Im Übrigen finde ich deren Akkzent klasse und habe mir (unbeabsichtigt) manche Wörter ihrer Mundart angeeignet ;))


Am Samstag sahen wir uns ein Kitefestival in D.C an und wurden anschließend bei Tracy zum Essen eingeladen.


Am Sonntag stellte ich fest wie sehr ich deutsche Bäkereien vermisse. Zum Glück gibt es hier die Heidelberg bakery :D


Kommentar schreiben

Kommentare: 0