Der Kram muss raus!

27.Woche

Montag

Heute war Martin Luther King Day. Und wer weiß was das bedeutet? Jaa, genau, mehr Arbeit für alle Au Pairs in den USA.

Ich habe es eigentlich noch ganz gut erwischt, ich musste erst später anfangen und konnte auch schon relative früh aufhören.

Da die Kids auch am nächsten Tag frei haben sollten startete ich das Projekt: Aufräumen und Ausmisten. Gerade eines der Kinder viel es schwer sich von alten, kaputten Spielsachen, sowie Papier und Müll zu trennen. Naja, da musste sie halt durch...

Dienstag

Heute räumte ich die Bastelecke der Kids auf. Dort herrschte riesiges Chaos.

Außerdem hatten die Kids heute zwei Playdates, eines am Morgen und eines am Nachmittag. Desweiteren durfte ich heute den Zielwand für Vorwürfe spielen. Ich hab keine Ahnung was schlimm daran ist sofort Kleber zu finden wenn man einen braucht. Ich erklärte den Kids, dass sie teilweise gar nicht wissen was sie so alles haben. Dies wurde natürlich verneint, sie wissen ganz genau was sie haben.. bis kurze Zeit später: "WOW, das ist ja cool. Ich wusste gar nicht das wir das haben"! Damit hatte sich der Punkt auch geklärt :D

Mittwoch, Donnerstag, Freitag

Der Rest der Woche lief relativ normal ab.

Am Mittwoch schneite es ein wenig, aber nicht genug um die Schule zu beeinflussen.

Ansonsten beschäftigte ich mich viel mit der Vorbereitung für meine Unibewerbung. Ich bin vielleicht etwas früh dran, aber besser zu früh als zu spät :'D

Samstag, Sonntag

Am Samstag bekam ich besuch von einer Freundin. Wir quatschten darüber was wir gerne in unserem Travelmonth machen möchten. Da sie an genau dem gleichen Tag ankam wie ich (Wir waren schon auf der Orientation zusammen), wir ähnliche Ziele habe und auch vom Sparverhalten ähnlich sind, sind wir jetzt offiziell Travelbuddies. Wir werden also unseren letzten Monat in den USA zusammen verbingen.

Außerdem trafen wir uns mit Kathrin im "German Gourmet". Dies ist ein Geschäft das nur deutsche Produkte verkauft und deutsche Musik spielt... deutsche Weihnachtsmusik um genau zu sein.

Ich hätte nie gedacht, dass ich ein frisches Brötchen vermissen werde ;)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0