DC im Schnee(-chaos)

25.Woche

Montag

Mein Montag war wieder ganz normal. Morgens waren die Kids in der Schule und am Nachmittag spielte ich mit ihnen.

Allerdings haben wir jetzt etwas Neues, auf Wunsch der Kinder, eingeführt. Jeden Tag hat ein anderes Kind Helferdienst und muss zum Beispiel Gemüse fürs Abendessen schneiden.

2 Hours Delay - 2 Stunden Verspätung

Walking in a Winter Wonderland...
Walking in a Winter Wonderland...

Am Dienstagmorgen freuten wir uns über ganz viel Neuschnee.

Als wir dann allerdings die nächsten beiden Tagen jeweils 2 Stunden später Schulbeginn hatten, fand ich den Schnee nicht mehr ganz so klasse. Außerdem spielten wir dadurch morgens eine Stunde im Schnee und am Nachmittag nochmal. Ich war gefroren wie ein Eiszapfen.

Ich habe im Laufe der Woche dann ein Bild der Nachrichten aus Deutschland bekommen: In DC soll es derzeit heftig schneien! Alles ein wenig übertrieben. Es war kalt- das stimmt, aber geschneit hat es nur Montagnacht. Und die Verspätung der Schule ist damit zu erklären, dass hier erst am Vormittag mit den Streuen angefangen wird.

Freitag

Freitag fing die Schule wieder ganz normal an. Also konnte ich nach langer Zeit wieder ins Gym gehen.

Am Nachmittag kam eine Freundin meiner Großen vorbei. Sie wollten einen DVD-Abend machen. Wir bestellten Pizza, guckten einen Film und aßen Rice-crispy-treats.

Samstag & SOnntag

Am Samstag sah ich mir mit Kathrin ein Museum in Washington DC an und zwar das American History Museum. Dort war eine Ausstellung über die Geschichte der Verkehrsmittel in den USA, Ernährung, der Kleider der First Ladys und wie die Flagge der USA entstand. Also ganz schön interessant. Und Dank der Kälte blieben viel Amerikaner einfach zu Hause, sodass DC wie leergefegt war.

Am Sonntag war ich dann wieder zu einem Clustermeeting. Dieses Mal ging es darum wie man die Steuern bezahlt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0