Sweet Home Alabama...

23.WOche

Meine 24. Woche in den USA war ich komplett in Alabama.

Am Montag fuhren wir bereits früh morgens los und passierten auf dem Weg zu den Eltern meines Hostdads Tennessee und Georgia.

Außer den Großeltern der Kinder waren ebenfalls ihre beiden Onkel mit deren Familie da, sowie die Schwester des Großvaters, sodass wir insgesamt 15 Leute waren. Also volles Haus und ich total überfordert mitten drin. Aber ich muss sagen, dass ich in eine super nette und lustige Familie gerutscht bin.

Merry Christmas

Am Heiligabend gingen wir alle zusammen in die Kirche. Der Gottesdienst war wie folgt aufgebaut: Es wurde eine Stelle der Weihnachtsgeschichte vorgelesen und dann wurde ein Lied gesungen. Das war es dann auch schon. Kurz vor Ende des Gottesdienstes empfangen wir die Kommunion (Die Kids waren verwirrt, dass wir uns hinknien mussten) und wir zündeten jeder eine Kerze an.

Zurück zu Hause gab es wieder unmengen Pie, die sich auf magische Weise verdoppelten und verdreifachten, sodass sie nie ausgingen.

In Amerika gibt es die Weihnachtsgeschenke bekanntlich ja erst am 1.Weihnachtstag.

Alles ging ganz ruhig von statten: Die Kids packten ihre Geschenke aus und fingen sogleich an damit zu spielen. Auch ich bekam ein paar Geschenke :)

Mir hat diese Art Weihnachten zu feiern genauso gut gefallen wie unsere deutsche Version :D Also wenn ihr mal Lust auf etwas neues habt, wartet mit den Geschenken doch bis zum nächsten Tag ;)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0