Die Herbstsonne genießen

Montag

kleine Schlafmütze
kleine Schlafmütze


Heute waren wieder die Cleaningladys da. Mir ist aufgefallen das Oakley den Trubel auch nicht mag. Deswegen gesellte er sich zu mir in mein Zimmer.

Dienstag

Das Ladybug-project
Das Ladybug-project

Heute war Wahltag in der USA. Aus diesem Grund hatten meine Kids auch keine Schule. Also wieder ein Tag mit fast 10 Stunden Arbeit. Die Zeit bekamen wir mit ihren Schulprojekten rum.

Mittwoch

Am Mittwoch war eines meiner Kleinen krank. Sie blieb also den ganzen Tag zu Hause und war total fertig. Die Arme wollte nicht einmal mehr fernsehen. Mir tat das ganz schön Leid und wusste nicht was ich tun sollte.

Außerdem traf ich mich mit einem Au Pair, welches vor kurzem hier her gezogen ist. Ihre Hostparents gehen zur selben Kirche wie meine, daher kannte ich ihren Namen. Wir schlürften einen Kaffee bei Starbucks und verstanden uns auf anhieb so gut, dass wir irgendwann rausgeschmissen wurden weil die Öffnungszeiten vorbei waren :D

Donnerstag

Ein Thanksgiving-Truthahn
Ein Thanksgiving-Truthahn

Heute blieb mein "krankes Huhn" einen weiteren Tag zu Hause. Aber sie war wie ausgewechselt. Also konnten wir auch Spiele spielen, fernsehen und basteln. Das Ergebnis seht ihr hier.

Freitag

Am Freitag packte ich Weihnachstgeschenke für meine Familie und Freunde ein. Mal gucken wann ich dazu komme das Paket abzuschicken.

Außerdem spielten meine Kinder und ich heute mit Taschenlampen auf der Insel nachdem die Sonne untergegangen war. Die Kids lieben es von mir erschreckt zu werden :D

Samstag

Heute war ich mit Mirjam und ihrer Freundin Friederike im Shenandoah National Park das gute Wetter vorm Winter genießen. Der Park liegt ca. zwei Stunden von Arlington entfernt. Um durch den ganzen Park zu fahren bräuchte man mehr als 3 Stunden. Das heißt wenn man nicht an einen der zahlreichen Aussichtspunkten oder Wanderpfaden anhält. Aber das ist nun mal zu verlockend. Gerade im Herbst kann man dort wunderschöne Fotos machen. Seht selbst:

Sonntag

Am Sonntag waren Johanna und ich auf dem Arlington Cemetery. Dies ist ein Friedhof auf dem alle Bürger der Vereinigten Staaten begraben sind, die für ihr Land gekämpft haben.

Wir hatten sogar das Glück, die einmal jährlich stattfindende Grabzeremonie am Tomb of the Unknown (Grab der Unbekannten) anzusehen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0