Oh Canada

10.Woche

Montag

Diese Woche begann mit sehr viel Hektik, was nicht zu Letzt daran lag, dass Bridget diese Woche in der Jury war. Viele kennen es aus dem Fernsehen. Die Jury sind Bürger der USA, die über schuldig und unschuldig entscheiden. Die Regierung wählt dazu immer wieder Leute aus. Warum genau jemand ausgesucht wird wussten meine Hostparents beide nicht. Meine Hostmum hatte dieses Amt jetzt zum zweiten mal inne während mein Hostdad nicht einmal antreten musste.

Dienstag

So heute sollte eigentlich mein Paket aus Deutschland ankommen. Mein Postbote hatte es mir allerdings schon gestern gegeben. Also warum erst hier der Beitrag? Ganz einfach: Austin verfolgte mich nach der Arbeit bis in mein Zimmer. Dort hängten wir auf seine Wünsche hin die Deutschlandflagge an meine Tür und ich zeigte ihm meine deutschen Süßigkeiten. Vor allem die Kinderschokolade fand er klasse.

Mittwoch

Jetzt hat auch hier der Herbst eingesetzt. Die Blätter färben sich, es wird kälter.. Ihr kennt das Theater ja ;)

Mein Problem war, dass ich während des Fußballtrainings im Regen saß. Also durfte ich für die nächsten Tage meinen Freund Erkältung begrüßen.

Donnerstag

Heute hab ich meine Freizeit im "Michaels" verbracht. Dies ist ein super riesiger Bastelladen, der alles zum basteln, nähen, backen verkauft. Dort habe ich mir auch mein Scrapbook gekauft. Das ist ein aufgemotztes Fotoalbum. So bald ich Bilder habe werdet ihr die Ersten sein, die es zu sehen bekommen.

Freitag

Mein 1.Urlaubstag ist am Freitag drauf gegangen.

Mein Ziel: KANADA!!!

Meine Erkältung hielt mich während der 10 stündigen Fahrt ganz schön beschäftigt. Zum Glück kann man hier überall in Geschäften einfach so Medikamente kaufen. Ich habe mich so über einen Kiosk gefreut an dem wir halt machten.

Um 5 Uhr kamen wir dann in Kanada an und machten uns direkt auf den Weg alles zu erkunden.

Highlights waren die beleuchteten Wasserfälle und ein Feuerwerk.

Samstag

Nachdem wir 2 Stunden lang warteten um die Grenze zurück in die USA zu passieren konnten wir endlich alle typischen Touristenaktionen mitmachen:

Cave of the Wind und Maid of the Mist.

Es war wirklich unglaublich. Die Niagarafälle waren beeindruckend. Und es lohnt sich wirklich einmal hier her zu kommen.

Was allerdings auffiel ist, dass die kanadische Seite überfüllt ist mit Leuchtreklamen und Shops. Es ist eine reine Touristenattraktion und ein starker Kontrast zu damals als noch die Ureinwohner dort lebten.

Sonntag

Am Sonntag ging es dann zurück. Ich Glückspilz konnte es mir auf zwei Sitzen gemütlich machen. Also perfekte Voraussetzungen zum schlafen ;)

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Mama (Dienstag, 14 Oktober 2014 12:55)

    Ganz schön beeindruckend.