Ein geregelter Ablauf

2.Woche

Da ich nicht jeden Tag die gleichen Dinge schreiben will, gibt es jetzt mal einen groben Wochenablauf. Wenn sich daran etwas ändern sollte werde ich dies natürlich sofort vermerken ;)

eine ganz normale (Ferien-)woche

Okay, erstmal grundsätzlich:

Montags wird die Wäsche der Kids gewaschen und manchmal auch zwischendurch.

alle zwei Wochen Mittwochs kommen die Cleaningladys, die das ganze Haus putzen.

Donnerstags kommt die Pianolehrerin, die ca 20 Minuten mit jedem Kind übt.

Zudem gehen die Kids einmal die Woche in die Bücherei und müssen jeden Tag Piano üben und Worksheets (Hausaufgaben von ihrem Vater) bearbeiten.

Wie man sieht gibt es in dieser Familie einen geregelten Tages- und Wochenablauf.

 

Highlights der Woche:

Grundlegend diese Woche: Auch diese Woche waren die Drillinge morgens im Camp. Allison jedoch hatte den ganzen morgen frei. Wir nähten, spielten im Garten mit den Hund und unser liebstes Hobby: backten etwas.

Nachmittags spielte ich dann mit den Kids und bearbeitete mit ihnen die Worksheets.

Montag

Heute war eine Freundin der Familie zum Besuch da. Annabell ist fünfzehn und kennt die Kids schon seit sie geboren sind. Sie sollte mir bei meinem ersten Mal mit allen vier Kids zu Hause helfen. Wir spielten draußen mit Gartenspränklern und einer Wasserrutschbahn.

Dienstag

Am Dienstag Nachmittag besuchte uns die neue Kinderpastorin. Sie stellte sich der ganzen Familie vor. Wie bereits erwähnt gibt es im Gottesdienst immer eine Zeit nur für die Kids. Diese Pastorin leitet dann die Kinderunterhaltung.

Mittwoch

Heute hab ich den riesigen Haufen an Kostümen entdeckt. Es ist einfach unglaublich wieviele Kostüme die Kinder zum Verkleiden haben. Vorallem die Disneykleider haben es mit angetan.

Im übrigen ist dort auch ein Cheerleaderkleid mit bei. Als ich es entdeckte meinte eines der Kids: Das ist Mommys Kleid. Sie war mal ein Cheerleader. Einfach klasse!

Freitag

Heute begleiteten Allison und ich Bridget mit zur Arbeit. Sie setzte uns dann an der nahegelegenen Mall aus, damit wir uns ein wenig umsehen konnten. Der Grund dafür war übrigens, dass die Drillinge ihren letzten Camptag hatten und sie ein Theaterstück aufführten. Die kleinen Szenen die die Kids spielten waren super, wenn auch sehr leise. Es war jedoch für viele Kids das 1.Mal auf einer Bühne.

Samstag

 

Am Samstag habe ich einer Freundin gezeigt wie die Metro funktioniert. Danach sind wir gleich weiter nach Clarendon gefahren. Dort haben wir dann zu Abend gegessen.

 

Sonntag

Ganz spontan wurde ich am Sonntag gefragt ob ich nicht Lust hätte mit ihnen in einer etwas größeren Mall zu shoppen. Viel dazu zu erzählen gibt es nicht. Ich habe mir ein zwei Sachen gekauft und dann ging es wieder nach Hause. Dort habe ich es mir dann schön gemütlich gemacht.

Damit war dann auch die 2. Arbeitswoche  rum und auch meine 3. Woche in Amerika!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0